Lüftungen

Um Energie zu sparen, ist im heutigen Haus- und Wohnungsbau eine extrem luftdichte Bauweise gesetzlich vorgeschrieben. Damit dennoch die erforderlilche Frischluftzufuhr in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung gewährleistet werden kann, bieten Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung die ideale Lösung. Sie tauschen die verbrauchte Raumluft kontinuierlich gegen gefilterte Frischluft aus. So gehören Feinstaub, Pollen, Mücken und Fliegen der Vergangenheit an, was auch Allergiker aufatmen lässt. Fenster können geschlossen bleiben und dennoch werden verbrauchte Luft, Feuchtigkeit, Schadstoffe, sowie alle unangenehmen Gerüche aus dem Raum entfernt, Zugluft wird vermieden und der Lärm bleibt aussen vor. Den Sauerstoff, den wir mit der Atemluft aufnehmen, geben wir - in CO2 umgewandelt - wieder als verbrauchte Luft an die Umgebung ab. So genannte CO2- und Feuchtefühler überwachen permanent den Kohlendioxidgehalt und die Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Sie übermitteln dem Lüftungsgerät den notwendigen Frischluftbedarf, bzw. veranlassen das Gerät, die verbrauchte Luft oder hohe Luftfeuchtigkeit zu entfernen. Gesundheitliche Gefährdungen, sowie Bauwerksschäden durch Feuchtigkeit und Schimmel werden so verhindert. Durch den im Gerät eingebauten Wärmetauscher wird die Frischluft vor der Zuführung in die Räume erwärmt und ein Großteil der wertvollen Heizenergie zurück gewonnen. Die kontrollierte Wohnungslüftung lässt abgedichtete Gebäude aufatmen. Sie sorgt für frische Luft bei geschlossenen Fenstern, während Lärm, Abgase und Pollen draußen bleiben. Sie erhalten einen kontinuierlichen Luftwechsel nach Ihren individuellen Wünschen. Geruchs- und feuchtigkeitsbehaftete Luft wird aus den Räumen abgesaugt, die Energie genutzt und der Zuluft zugeführt. Dadurch wird die Bausubstanz des Hauses geschützt und es fördert die Gesundheit der Bewohner.





Funktionsprinzip des Luftaustauschs
Bei einem Zuluft- und Abluftsystem wird gefilterte und in der Heizperiode vorgewärmte Zuluft in alle Schlaf- und Wohnräume, ins Kaminzimmer und in die Sauna geleitet, ferner in den Oberteil des Kamins zur Verstärkung der Luftleistung des Kamins. Aus diesen Räumen gelangt die Luft in andere Räume, aus denen sie feuchter und verunreinigt nach außen abgeführt wird. Aus der Sauna, dem Bad, der Toilette und dem Hauswirtschaftsraum wird feuchte Luft abgeführt. In Kleiderkammern, in der Küche sowie in Vorratsräumen von Wohngebäuden werden zusätzlich Abluftventile eingebaut. Kochdünste aus der Küche werden mit einem separaten Herdventilator oder mit einer Kombination aus Dachventilator und Dunstabzugshaube entfernt.
Die Fortluft wird über die Dachdurchführung aus dem System abgeführt, und neue Frischluft wird über ein Frischluftgitter von der kühleren Seite des Hauses zugeführt; dieses wird entweder in einer Wand oder unter der Dachtraufe angebracht. In der Heizperiode nutzt die Wärmerückgewinnungsanlage die Abluftwärme zum Anwärmen der einströmenden Luft. Im Sommerbetrieb wird die Wärmerückgewinnung umgangen.

Aufstellung des Lüftungsgerätes
Vallox-Lüftungsgeräte müssen in beheizten Innenräumen eingebaut werden (+10 °C). Als Aufstellungsort soll ein Raum gewählt werden, in dem das Betriebsgeräusch den Wohnkomfort nicht beeinträchtigt. Empfehlenswert für die Aufstellung sind separate technische Räume oder ein Ort in der Nähe von Feuchträumen, wie z.B. im Hausarbeitsraum. Das Gerät soll nicht an einer Schlafzimmer- oder Wohnzimmerwand montiert werden.

Geräuscharmer Luftaustausch
Eine geräuscharme Lüftung ist ein Stück Wohnkomfort. Im Vallox-System sorgen in den Luftkanälen eingebaute Schalldämpfer und richtig ausgelegte Ventile für ein möglichst leises Betriebsgeräusch. Küchendünste können mit einem separaten Herdventilator abgeleitet werden. Mit der Schalldämpfung im Luftkanal soll die Schallübertragung des Laufgeräusches in die Wohnung oder die Übertragung von Geräuschen zwischen zwei Räumen verhindert werden, wenn geräuscharme Räume gewünscht sind.

Filterung der Zuluft
Für die Sauberkeit der Wohnung ist es wichtig, das Eindringen von Verunreinigungen über die Außenluft zu verhindern. Das Vallox-System filtert Blütenpollen, Ruß und andere Verunreinigungen der Außenluft. Bei einer effektiven Filterung verringert sich auch der Reinigungsbedarf der Luftkanäle.

Anwärmung der Zuluft
In der kalten Jahreszeit sorgt die Nachheizung der Frischluft für eine ausreichende und zugfreie Belüftung. Beim Vallox-System kann die kalte Zuluft entweder mit einem elektrischen Heizkörper oder mit der Wasserzentralheizung der Wohnung nachgeheizt werden.
Wenn die Außenluft sehr kalt ist, muss die Zuluft zusätzlich vorgewärmt werden, um einen ausreichenden und zugfreien Luftaustausch zu gewährleisten. In Vallox-Luftaustauschgeräten kann die einströmende Luft entweder mit einem elektrischen Heizkörper oder einem Wasserheizregister angewärmt werden.
Bei den Digit-Modellen kann die Nachheizung an der Reglereinheit eingeschaltet werden, das Gerät regelt die gewählte Temperatur dann automatisch. Bei anderen Modellen wird die Zulufttemperatur am Gerät eingestellt.

Bedienung und Wartung des Lüftungsgerätes
Der Lüftungsbedarf variiert je nach Betriebsbedingungen. Wenn sich niemand in den Innenräumen aufhält, ist eine geringere Lüftung ausreichend. Als Grundlüftungsstufe wird ein Luftwechsel von 0,5/Std. eingestellt. Bei dieser Einstellung werden Emissionen aus der Bausubstanz und Einrichtungsmaterialien, von Personen ausgeatmetes Kohlendioxid und Feuchtigkeit sowie aus dem Erdreich austretendes Radongas aus der Raumluft entfernt. Ein stärkerer raumspezifischer Luftstrom wird dann eingestellt, wenn die Räume typisch genutzt werden, z.B. Klassenräume während des Unterrichts, Konferenzräume während Besprechungen, oder in der Wohnung bei intensiver Nutzung von Küche, Hauswirtschaftsraum oder Badezimmer. Eine noch stärkere Lüftung ist erforderlich, wenn in der Wohnung gefeiert wird und sich viele Personen aufhalten.
Wenn eine komfortablere Lüftung gewünscht wird, kann die Lüftung mit dem Steuergerät Vallox SED automatisch mithilfe von Messfühlern geregelt werden. Ziel ist, dass die Lüftung bei allen Wetterverhältnissen vollständig geregelt wird: Eine gewünschte Menge verbrauchter Raumluft wird aus bestimmten Räumen abgeleitet, gleichzeitig wird diese zugfrei durch eine entsprechende Menge frischer, vorgewärmter und gefilterter Außenluft ausgetauscht.
Einer der wichtigsten Punkte beim Thema Lüftung ist Sauberkeit. Die Filter in den Vallox-Lüftungsgeräten müssen regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden. Wenn Sie sich für eine Original-Vallox-Filterpackung entscheiden, erhalten Sie garantiert die richtigen Filter für Ihr Gerät.

Reinigung des Systems
Für einen sauberen Luftaustausch ist außer einer hochwertigen Lüftungsanlage auch ein funktionelles und hygienisch einwandfreies Luftkanalsystem erforderlich, mit dem Frischluft in alle Räume der Wohnung gelangt.
Voraussetzung für eine gut funktionierende Lüftung ist, dass das System sauber gehalten wird. Hierfür ist erforderlich, dass die Filter regelmäßig gereinigt und mindestens einmal jährlich ausgetauscht werden sowie dass die Luftkanäle alle 10 Jahre gereinigt werden. Obwohl dies ein relativ langes Wartungsintervall ist, hat Vallox die Reinigung dadurch erleichtert, dass alle Vallox-Lüftungsgeräte auch von innen lackiert sind.

Staubsauganlagen
Bei Neubauten wird eine zentrale Staubsaugeranlage als Alternative zum klassischen Staubsauger immer öfter von Anfang an eingeplant. Selbstverständlich können Altbauten auch nachgerüstet werden. Den Bewohnern bietet sie einiges an Komfort: Das Staubsaugertragen ( teilweise über mehrere Stockwerke ) entfällt; die Anlage arbeitet leiser als herkömmliche Geräte, zugleich hat sie eine sehr hohe Saugkraft; alle Staubpartikel werden mit der Saugluft zur Zentraleinheit transportiert – ins Zimmer kommt keine Abluft, die Feinstaub oder Milbenkot enthält; und die Folgekosten liegen relativ niedrig: Die Anlage muss nur ein- bis zweimal im Jahr entleert werden, manche Systeme arbeiten ganz ohne Filtertüten oder -kartuschen.

Die Technik
Wenige Komponenten, individuell zusammenstellbar, kinderleichte Bedienung

Das clevere Prinzip
Das Zentralstaubsaug-System besteht im Wesentlichen aus 4 Bestandteilen:
• Reinigungsset
• Saugdosen
• Rohrsystem
• Zentralgerät

Der Start der Anlage kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen:
• Ein-/Ausschalter am Handgriff des Saugschlauches
• Automatischer Start der Anlage durch Einstecken des Saugschlauches in die Saugdose

Und das passiert nach dem Start der Anlage
Das innovative Allaway Zentralstaubsaug-System nimmt den Schmutz und Staub über die Saugdüse des Reinigungssets auf und führt diesen direkt zur fest in der Wand installierten Saugdose.
Das an die Saugdose angeschlossene Rohrsystem transportiert die eingesaugten Schmutzpartikel direkt zum Zentralgerät, das im Keller oder einem Nebenraum installiert ist. Dort wird der Staub gefiltert und die gereinigte Luft ins Freie geleitet.

Ihre Vorteile
Clever abstauben mit dem Allaway Zentralstaubsaug-System

Nie mehr…
… laute Motorgeräusche und anecken an Ihren Möbeln,
… schwere Geräte herum schleppen,
… zu kurze Stromkabel und schlecht erreichbare Stellen zusätzlich reinigen.

1. Vallox-Luftaustauschgerät

2. Regelung des Luftaustauschs

3. X-line-Dunstabzugshaube

4. Dachdurchführung

5. Zuluft- und Abluftventile

6. Luftkanäle

7. Vallox-Schalldämpfer

8. Kohlendioxidfühler (Automatikregelung)

9. Feuchtefühler (Automatikregelung)

Einfach

weil zum Saugen nur der leichte Saugschlauch benötigt wird. Einfach den Saugschlauch in die Saugdose einstecken und lossaugen – egal in welchem Raum und in welcher Etage.

Leise

weil das Gerät im Keller oder einem Nebenraum installiert ist – nur ein leises Sauggeräusch ist zu hören. Sie können telefonieren oder auch Ihre Lieblingsmusik hören.

Hygienisch

weil die Abluft über das Rohrsystem aus dem Raum transportiert wird. Das bedeutet absolute Staubfreiheit beim Staubsaugen.


Gesünder

weil Schmutz, Staub, Milben und Pollen aus dem Raum hinaus befördert werden. So bleibt Ihr Wohnumfeld hygienisch und rein.

Komfortabel

weil Sie mit dem flexiblen Saugschlauch und dem praktischen Zubehör auch unwegsame Stellen erreichen. Ihr Staubsauger ist immer dort, wo Sie ihn brauchen.


Sicher

weil alle Komponenten eigens von Allaway entwickelt und optimal aufeinander abgestimmt sind. Fangkreuze in den Saugdosen und das spezielle Rohrsystem garantieren verstopfungsfreien Betrieb.

ALLAWAY
Das leistungsstarke Komplettsystem für ein hygienisches Wohnumfeld

Zentralstaubsauger - einfach genial!

Leise
Nur ein leises Sauggeräusch ist zu hören,
weil das Gerät im Keller installiert ist.

Hygienisch
Keine muffige Saugluft, weil die Abluft,
Feinstaub und Pollen über das Rohrsystem abgeleitet werden.


IMPRESSUM